Frequently

Asked questions

open Warum Alleinauftrag?
  • Der Alleinauftrag definiert klar die Bedingungen der Zusammenarbeit, damit keine Konflikte bezüglich der Auftragsdauer, des Verkaufspreises und der Vermittlungsprovision entstehen.
  • Hiermit werden auch Verpflichtungen und Verantwortungsbereiche des Eigentümers und Crull Immobilien als Makler eindeutig definiert und verhindert, dass mehrere Makler das selbe Objekt vertreten. Das ist unerlässlich, damit es bei den Interessenten nicht zu Verwirrung oder Verwechslungen kommt, im schlimmsten Fall bezahlt ein Interessent die doppelte Provision, weil er das Exposé von zwei Maklern anfordert.
  • Sie als Eigentümer entscheiden sich verbindlich für einen Makler und gewährleisten, während dem Vermarktungsprozesses gegenseitige Loyalität. Natürlich klingt es verlockend sich die Maklercourtage zu sparen, aber wie Wir unseren Kunden oft sagen: “Die Courtage, die Sie vermeintlich sparen wird Ihnen immer beim Endverhandelten Kaufpreis fehlen”.
open Warum Provision?
  • Im Fachbereich der Immobilienvermittlung dreht sich immer Alles um einen Verkäufer und einen zugehörigen Käufer. Erfahrungsgemäß strebt der Verkäufer einen Verkaufspreis über dem Marktwert an, weil er den Wert seiner Immobilie überschätzt. Käufer hingegen wollen stetig ein Schnäppchen schlagen und suchen nach Gründen den Verkaufspreis zu drücken. Um dieses Ungleichgewicht auszugleichen, sieht unsere Strategie vor, dass unsere Vermittlungsprovision von beiden Parteien getragen wird. Somit bleiben wir unparteiisch und können die Wünsche und Vorstellungen beider Seiten in Einklang bringen. Zusätzlich verfügen wir über ein ausgedehntes Netzwerk, exzellente Marketingfähigkeiten und starke Überzeugunskraft.
open Warum Widerrufsrecht?
  • Seit dem 13.06.2014 ist auch ein Immobilienmakler nach dem Fernabsatzgesetz und dem damit verbundenen Paragraphen 355 des Bürgerlichen Gesetzbuches in der Pflicht den Verbraucher über sein Widerrufsrecht zu belehren.
open Warum Energieausweis?
  • Die am 1. Mai 2014 in Kraft getretene novellierte Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) hat die Energieausweis-Pflicht weiter verschärft. Immobilieneigentümer, die ihre Immobilie ganz oder teilweise verkaufen, vermieten, verpachten oder verleasen möchten, müssen potentiellen Interessenten spätestens bei der Besichtigung einen gültigen Energieausweis vorweisen oder gut sichtbar aushängen. Zusätzlich müssen bereits beim Inserieren der Immobilie (oder eines Teiles davon) zentrale Daten aus dem Energieausweis angegeben werden. Ohne diese Angaben droht ein Bußgeld von bis zu 14.000€.
open Welcher Ausweis muss bei welchem Gebäude vorliegen?
    Neubauten: Der bedarfsorientierte Energieausweis ist ab sofort Pflicht.
    Häuser nach umfassender Sanierung (mehr als 50 Prozent der Gebäudehülle wurde verändert) und / oder nach einer Modernisierung mit öffentlichen Mitteln: Der bedarfsorientierte Energieausweis ist ab sofort Pflicht.
    Häuser mit bis zu vier Wohnungen, die vor 1965 errichtet wurden: Ein bedarfsorientierter Energieausweis ist ab 1. Juli 2008 vorgeschrieben. Allerdings gilt bis zum 1. Oktober 2008 eine Übergangsfrist, in der sich Eigentümer auch einen verbrauchsorientierten Ausweis ausstellen lassen dürfen.
    Häuser mit bis zu vier Wohnungen, die zwischen Anfang 1966 und 1. November 1977 errichtet wurden: Ein Energieausweis ist ab 1. Januar 2009 vorgeschrieben. Bis 1. Oktober 2008 herrscht Wahlfreiheit zwischen der bedarfsorientierten Variante und der verbrauchsorientierten Version, danach ist der Bedarfsausweis Pflicht.
    Häuser, die nach 1978 errichtet wurden oder mehr als vier Wohnungen haben:Der Eigentümer muss ab 1. Januar 2009 einen bedarfsorientierten oder einen verbrauchsorientiertem Energieausweis vorlegen. Nichtwohngebäude: Ab 1. Juli 2009 ist ein Energieausweis vorgeschrieben. In gemischt genutzten Gebäuden wird der Wohnteil unabhängig vom Nichtwohnteil beurteilt.
    Öffentliche Gebäude: Sich selbst nimmt der Staat weitgehend von der Pflicht aus. Nur für öffentliche Gebäude mit mehr als 1000 Quadratmeter Nutzfläche, in denen viel Publikum verkehrt, muss ein Energieausweis ausgestellt werden.
open Warum Internet?
  • In Sekundenschnelle haben Millionen Menschen die Möglichkeit ihre Objekte zu finden und einzusehen, was die Vermittlung deutlich beschleunigt.
open Wie sieht das Exposé aus?
  • Zusätzlich zu den Eckdaten des Objekts enthalten unsere Exposés stetig hochwertige aktuelle Bilder, damit die Interessenten sich schnell ein Bild vom Objekt machen können.
open Was erwartet mich im Verkaufsprozess?
    Die Immobilie wird besichtigt und eingewertet.
    Der Alleinauftrag wird unterzeichnet.
    Die Immobilie wird auf Firmenkosten von einem professionellen Fotografen abgelichtet.
    Der Energieausweis wird beantragt und die Erstellungskosten werden von Crull Immobilien übernommen.
    Die Objektunterlagen werden zusammen gestellt und digitalisiert.
    Das Exposé wird erstellt.
    Die Immobilie wird im Internet veröffentlicht.
    Die Immobilie wird mit einem Verkaufsschild versehen.
    Das sind die Standardschritte, die bei jedem Verkauf erfolgen. Ab hier beginnt erst der richtige Vertrieb. Jede Immobilie ist anders, liegt anders und bedarf somit ihrer ganz eigenen Vermarktungsstrategie. Auch Glück und Zufall spielen eine Rolle und wenn man clever genug ist, sind es genau diese unberechenbare Faktoren, die Crull Immobilien optimal nutzt, um Abschlüsse zu generieren.
Rotebühlplatz 23
Stuttgart
70178
Germayn